Suchen & Buchen

Veranstaltungen

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18
19
20
21
22
1
2
3
4
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22
29
30
31
23
24
25
26
1
2

Mühlenbecker Land


Nordic walking
Sommer in Schönfließ

Das Glück liegt so nah

Das Glück liegt so nah - mit diesem Motto wirbt die jungeExterner Link   Gemeinde Mühlenbecker Land und bezeichnet damit eine besondere Lebenseinstellung, die über die Erfüllung materieller Bedürfnisse hinausgeht. Im Mühlenbecker Land ist das Glücksempfinden der Menschen, ihre fortdauernde Zufriedenheit mit sich und ihrem Leben in sozialer Harmonie und einer sauberen, intakten Umwelt das gemeinsame Ziel von Politik und Verwaltung. Die Gemeinde Mühlenbecker Land steht für Familienfreundlichkeit, Naturverbundenheit und eine offene, solidarische Bürgergemeinschaft; und dieser sympathische und positive Ansatz macht zunehmend von sich Reden. So entdecken immer mehr Menschen aus dem nahen Berlin das Mühlenbecker Land nicht nur als Ausflugsziel, sondern auch als neuen Mittelpunkt ihres Lebens. Die Landschaft ist herrlich, die Menschen liebenswert und die günstigen Verkehrsverbindungen durch Autobahn, Bus und S-Bahn sind für junge Familien und Tagestouristen
ideal. Die Gemeinde ist 52,35 Quadratkilometer groß und besteht aus den vier Ortsteilen Mühlenbeck, Schildow, Schönfließ und Zühlsdorf. Zur Zeit (2013) leben rund 14.500 Menschen hier. Weithin bekannt und eine Besichtigung wert ist das Ensemble der Historischen Mönchmühle. Zum Beachvolleyball und Baden lädt der Kiessee in Schildow ein. Auf Wander-, Rad- und Sportwegen lässt sich die schöne, unberührte Natur rund um den Summter See bis hin nach Zühlsdorf entspannt genießen.

Informationszentrum Mönchmühle, Mühlenbecker Land, Brandenburg
Besuch in der Mönchmühle

Mönchmühle, Mühlenbeck

Die Mönchmühle gehört zu den ältesten Wassermühlen in Brandenburg. Sie wurde von den Zisterziensermönchen um das Jahr 1230 gegründet. Das Wasser des Tegeler Fließes trieb das Wasserrad bis ca. 1925 an. In den vergehenden Jahrhunderten wechselte die Mühle mehrfach den Besitzer. Die Mühle mit Gasthof wurde zum beliebten Ausflugsziel der Großstädter, die zu Fuß, mit Kremsern oder auch später mit Automobilen über den alten Postkutschenweg oder auch mit der Heidekrautbahn hierher kamen.

1945 wird die Mühle Volkseigentum und 1973/74 wegen Unrentabilität stillgelegt. Verfall und Vandalismus haben seitdem dem Gebäude Schaden zugefügt. Unter dem Motto „Die alte Mühle darf nicht untergehen!“ gründete sich 2003 eine Bürgerinitiative und später der
Externer Link  Förderverein Historische Mönchmühle e.V., der sich aktiv für den Erhalt des Gebäudes einsetzt.

Bahnhof Zühlsdorf
Rastplatz am Sumter See
Storch in Schönfließ
Menü
spring01 spring02 spring03 spring04 spring05